Restauration

Jeder von uns möchte einen schönen, technisch einwandfreien Klassiker, der auch optisch Freude bereitet und einfach Spaß macht ihn zu sehen, zu hören und zu fahren. Wie bereits in der Startseite festgehalten bin ich aber ein Gegner dieser überzogenen und dekadenten Art und Weise dieses Hobby zu betreiben. Es gibt nichts schöneres als einen Dino standesgemäß durch die Abruzzen zu heizen und modernen Kisten zu zeigen wo der Bartl den Most holt !

Daß man immer wieder mal mit dem einen oder anderen Opfer rechnen muß ist dabei klar.

Respekt vor den Kollegen die Ihre 250 GTO's GT 40 und andere Ikonen mit Volldampf durch die grüne Hölle lassen. Das ist standesgemäß und diese Leute haben "Verstanden".

Lasst Eure Klassiker auf die Straße und macht euren Mitbürgern eine Freude. Ein sauber restaurierter Klassiker kann auch naß werden und solange Ihr ihn nicht im Salz bewegt kann doch gar nichts passieren !

 

 

Restauration Dino 246 GT Serie L

Der Zentralrohrrahmen. Leichter Rostfraß aber ansonsten sehr gut erhalten. Grundiert und mit Fertan gespült
Der Hilfsrahmen muss neu aufgebaut werden
Kofferraum und Radlaufabschluss hinten aus verzinkten Blechen
unter Freunden, Giulietta Sprint
Die Hutablagen und das Blech zum Motorraum waren vollkommen marode.
Lackiervorbereitungen

Restauration Giulia 1300 TI

oben, so habe ich Sie gekauft. Drunter : gestrippt und sandgestrahlt
In der Carrozzeria D&G Campomarino

AktuellesNEU !!!

Restaurierung Dino Vergaserbatterie.    „Weber DCNF 34“

Neu im Bestand :

VW Bus T2 Bully mit Hochdach

 

Westfalia Wohnwagen Baujahr 1966